Fotobücher

Meine Empfehlung bei Fotoausdrucken kennen meine Kunden bereits - da bin ich schon sehr überzeugt von Saal-digital und rate mittlerweile immer die Bilder dort zu bestellen. Wenn man Geld in ein Fotoshooting investiert, um tolle Bilder zu bekommen, sollten auch die Bilder hochwertig gedruckt werden.

Nun habe ich auch die Zeit gefunden ein Fotobuch zu erstellen und habe mich für ein kleines "Best-of" der Hochzeitsbilder 2015/2016 entschieden.

Ich bin ganz begeistert von dem dicken Wälzer :-D

Das Buchcover und die Innenseiten fühlen sich sehr hochwertig und stabil an. Die Bilder sind alle nicht durch die Software nachbearbeitet, was ich bei der Bestellung immer sehr wichtig finde... sonst ist man überrascht, was da ausgedruckt ankommt, obwohl es am PC ganz anders aussieht. Aber Farben, Schärfe, Helligkeit und Kontraste stimmen überein und sind nicht verändert worden.

Worauf ich ebenfalls immer achte: Sind die schwarz-weiß Bilder auch wirklich schwarz-weiß ?  Früher habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass die Bilder einen blauen oder lilanen Farbstich hatten. Aber mit dem Ergebnis von Saal-digital bin ich sehr zufrieden.

Bei den Bildern im Querformat ist natürlich immer die Buchfalz im Bild, aber sie ist sehr unauffällig, so dass es nicht störend für das Motiv ist.

Der Preis für 80 Seiten lag bei knapp 70 Euro (plus ca 4 Euro Versand), was ich durchaus günstig finde, wenn man bedenkt, was man für eine hochwertige Qualität bekommt. 3 Tage nach meiner Bestellung lag das Buch schon gut verpackt im Briefkasten.

P.S.: Zu jeder gebuchten Deluxe-Hochzeitsreportage gibt es ein Fotobuch in dieser Qualität.

Im Detail:

 Die Software hatte ich ja bereits und durch die einfache Menüführung gelangt man schnell zu den Fotobüchern. Als erstes wählt man ein Fotobuch ( Softcover, Hardcover, XT, Fotoheft) und wählt dann im Detail aus, wie das Buch aussehen soll. Wie soll der Umschlag sein ? Mit Wattierung oder ohne ? Welches Papier möchte man für die Innenseite haben - matt oder glänzend ? Optional kann man eine Geschenkverpackung dazukaufen, was sehr praktisch ist, wenn man so ein Fotobuch verschenkt. Auf dem Buchrücken ist ein winziger Barcode, den man ebenfalls optional weglassen kann. Mich stört er beim Portfoiliobuch nicht, als Geschenk würde ich ihn schon weglassen. Trotzdem ist der Barcode nicht so störend, wie die Logos manch anderer Anbieter auf den Fotobüchern.

Ich habe mich für ein Hardcoverbuch in DIN A4-Hochfotmat entschieden. Es passte gut zu Hochformatbildern, die ich ganzen zeigen kann, aber auch für Bilder im Querformat. Ein Querformatbuch hätte die Hochkantbilder oftmals abgeschnitten oder nicht in der Größe dargestellt, wie ich es wollte.

Das Cover wählte ich in glänzend, ohne Wattierung und die Innenseiten, die auf echtem Fotopapier abgelichtet werden, sollten matt sein. Ich mag das matte Papier lieber, es passt zu meinem Bildstil und sieht meist hochwertiger aus.

Ich wählte eine leere Vorlage aus - das heißt: Seite für Seite selbst gestalten. Man kann auch die Software die Layouts und auch die Bilder im ganzen Buch einfügen lassen.

 

Dann wählt man ein Design / Layout aus und kann dann das Buch mit Bildern füllen. Wenn die Seitenanzahl nicht ausreicht, die man vorher gewählt hat, fügt man einfach Seiten hinzu und wird auch direkt über die Kosten informiert.

Am Ende werden die Bilder hochgeladen, man bekommt eine Bestellbestätigung und wird per Mail über den Bearbeitungsstand informiert.

Wie man sieht : super einfach, schnell und die Qualität ist klasse !

Probiert es einfach mal aus :-)

http://www.saal-digital.de/